Einsatzübung

"Rauchentwicklung am PKW, eine Person eingeklemmt" hieß es 19:11 Uhr an diesem Dienstagabend, als wir per Sirene zu einer unangekündigten Einsatzübung zusammen mit den Kameraden der Freiwillige Feuerwehr Greßhausen alarmiert wurden. Das Szenario stellte sich so dar, dass am Ottendorfer Sportplatz ein PKW von der Fahrbahn abgekommen, mit einem Baum kollidiert und in einem Graben gelandet war. Der Fahrer (unsere Übungspuppe) war eingeklemmt und das Fahrzeug rauchte aus dem Motorraum.
Das ersteintreffende 49/1 nahm den Schnellangriff vor und sicherte die Einsatzstelle. Mit dem Eintreffen des 42/1 wurde die Brandbekämpfung unter Atemschutz durchgeführt, wobei mit dem Dorn des Halligan-Tools ein Loch in die Motorhaube geschlagen und mit der Löschlanze der Motorraum benebelt wurde. Die Kameraden aus Greßhausen sorgten für die löschwasserversorgung aus dem Hydranten auf der anderen Seite des Sportplatzes, halfen bei der Ausleuchtung und beim Zersägen des Baumstammes, der halb im Auto steckte.
Mit dem hydraulsichen Rettungssatz wurde anschließend der Fahrer patientenschonend aus dem Auto befreit, indem das Dach abgenommen und er mit der Schaufeltrage liegend aus dem Wrack gehoben wurde.
Nach gut einer Stunde galt die Übung als erfolgreich beendet und wir konnten mit dem Abbau beginnen.


Einsatzart Verkehrsunfall
Alarmierung Übung: Rauchentwicklung am PKW, eine Person eingeklemmt
Einsatzstart 24. September 2019 19:11
Einsatzdauer gut 1 Stunde
Fahrzeuge LF 8/6 THL
LF 8/6
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Gädheim-Ottendorf
Feuerwehr Greßhausen